Cuenca

Am 7. August ging´s nach Cuenca, einer Stadt mit bildhübschen mittelgroßen Häusern und einigen Kirchen.

Zuerst zur Anfahrt:

Je näher die Radler zur Stadt Cuenca kamen, desto mehr Autoverkehr herrschte. Und wer gesehen hat, wie die LKW hier rauchen, kann einschätzten wie angenehm das ist. Es geht einem kaum besser als dem armen Schwein am Grill.

Zu den LKW: Was die großen europäischen Marken (Mercedes, Volkswagen) hier als neueste Errungenschaft verkaufen, ist Emissionsklasse EURO 3 – also ohne Partikelfilter. Was so hauptsächlich auf der Straße fährt, hat von EURO-Emissionsklassen noch nichts gehört. Dafür fahren schon PKW mit Hybridantrieb – neben Toyota-Pick-Ups aus den 70er Jahren.

Am 8. August Rasttag in Cuenca. Ich nutze die Gelegenheit zu einem Radausflug, den ich auf 3.400m beende, nachdem es doch empfindlich kalt wurde. Ich teste so ein gegrilltes Schwein und kann nur sagen – schmeckt toll.

Standard

Ein Gedanke zu “Cuenca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s