Fiz Roy

Ganz haben wir es nicht geschafft, bis zum Fuße des Fiz Roy, diesen Berg mit der bewegten Besteigungsgeschichte. Es wäre eine Sackgasse von 100km (und zurück) zu fahren. Das ist für die Tour dann doch zu viel. Kurz hat er sich aber doch gezeigt. Auch aus 100km Entfernung sind die Granitspitzen beeindruckend.

?????????? ??????????

Vor dem Berg der Lago Viedma, an dessen Ende ein Teil des riesigen Eisfeldes an der Grenze Chile-Argentinien in den See fließt. Das Eisfeld ist das größte nicht polare Eisfeld und erstreckt sich Nord-Süd über etwa 300km.

??????????

Beim Fotografieren ist mir dann noch eine Gans vor die Linse geflogen.

??????????

 

Standard

2 Gedanken zu “Fiz Roy

  1. Eckart Wildling schreibt:

    Lieber Walter,

    Vielen Dank für Deine wunderbaren Beiträge von der Südhalbkugel.
    Ich bin schon sehr gespannt auf Deine Erzählungen und freue mich sehr auf Deine Rückkehr, die ja, wenn ich mich richtig erinnere, Mitte Dezember sein wird.
    Bis dahin wünsche ich Dir/Euch noch einen erfolgreichen Endspurt

    Ecki

    Gefällt mir

    • Wir sind nun schon am südlichen Festlandende von Amerika angekommen und sitzen an der Magellanstraße. Dienstag geht es weiter nach Süden auf die Insel.
      Rückkehr: 16. Dezember !
      Bis bald – ich freue mich
      Walter

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s