Nicht jeder See bringt Leben

Estancia La Siberia am Lago Cardina. Der See, etwa  25 km *25 km groß, umgeben von Wüste. Keine Pflanzen, nichts. Auffällig die Kalkablagerungen am Ufer. Das Wasser scheint etwas basisch zu sein. Angeblich strömen Gase aus vulkanischer Aktivität in den See. Der stürmische trockene Wind aus dem Westen trocknet jeden Regenfall – der selten ist – sofort aus.

??????????

Die Estancia, eine kleine Oase, etwa 30 km vom nächsten Gebäude entfernt, 90 km vom nächsten Ort. Hier zu leben, braucht schon besondere Menschen. Übrigens: Die Estancia am Bild gehört einem Deutschen, der einmal pro Jahr auf Besuch kommt.

??????????

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s